Dein Kunststück

 

Als ich damals meine Diagnose CML erhielt, las ich von einem kleinen Mädchen, selbst an Leukämie erkrankt. Ihre Mutter saß hilflos an ihrem Bettchen mit Tränen in den Augen, weil sie wusste, wie schlecht es ihrer Tochter ging, und niemand helfen konnte. Da nahm die Kleine, die Hand ihrer Mutter und sagte:"Sorge Dich nicht, liebe Mami, morgen ist ein neuer Tag und da geht es mir bestimmt wieder besser." So versuchte sie, ihre Mutter auf diese berührende Weise glücklich zu machen.

Weiterlesen...

Wie kann ich mitmachen?

Jeder von uns hat sein persönliches Kunststück im Leben mit CML:

  • Für den Arzt in der Therapie des individuellen Patienten
  • Für den Forscher in der fortdauernden Weiterentwicklung der therapeutischen Möglichkeiten,
  • Für Patienten und Angehörige im alltäglichen Umgang mit der Erkrankung.

Erzähle uns Dein persönliches Kunststück mit CML, das uns allen ermöglicht, Gefühl und Einblick in die täglichen kleinen und großen Herausforderungen von Patienten, Angehörigen und Ärzten zu erhalten!

Morgen ist ein neuer Tag (von Uta)

 

Als ich damals meine Diagnose CML erhielt, las ich von einem kleinen Mädchen, selbst an Leukämie erkrankt. Ihre Mutter saß hilflos an ihrem Bettchen mit Tränen in den Augen, weil sie wusste, wie schlecht es ihrer Tochter ging, und niemand helfen konnte. Da nahm die Kleine, die Hand ihrer Mutter und sagte:"Sorge Dich nicht, liebe Mami, morgen ist ein neuer Tag und da geht es mir bestimmt wieder besser." So versuchte sie, ihre Mutter auf diese berührende Weise glücklich zu machen.

Weiterlesen...

Glück und Leid liegen dicht beieinander! (von Tina)

Ein Satz am 27.11.2011, der mein Leben veränderte, ein Satz, den ich mein Leben lang wohl nicht vergessen werde: "Sie sind noch jung, sie können noch viele Kinder bekommen! Jetzt müssen sie erst einmal an sich denken, ihre Gesundheit geht vor!"

Weiterlesen...

Wie soll ich mein Leben alleine schaffen? (von: Stinkmorchel)

Nie werde ich die Sekunden vergessen, in denen scheinbar meine heile Welt zusammenbrach... Als mich unser Hausarzt im April 2009 anrief und sagte:" Wo ist ihr Mann? Er muss sofort ins Krankenhaus, er hat Leukämie!" Auf dem Arm meinen kleinen Sohn, der einen Tag später seinen ersten Geburtstag feiern sollte, mir gegenüber meine 3jährige Tochter...

Weiterlesen...

13 Jahre ist es schon her (von: Stefan)

13 Jahre ist es schon her, als mir im Juli 1999 mein Hausarzt offenbarte, dass ich eine Leukämie habe. Ein unvergesslicher Augenblick und ich habe es mit eigenen Augen gesehen, die Zählkammer mit den unglaublich vielen Blutzellen. Am nächsten Tag die Blasten und unreifen Zellen im Mikroskop beim Hämatologen im Krankenhaus. Man merkt schon, ich war nicht ganz ohne Vorbildung damals. Ich hatte gerade den experimentellen Teil meiner Biologie-Doktorarbeit beendet.

Weiterlesen...

Das Leben damit und dazwischen (von Patientin, Düsseldorf)

Mehr als 15 Jahre sind vergangen, seit ich an einem Sommertag die Diagnose CML erhielt.

Viel Zeit, zum Teil verbracht mit Angst vor dem was kommen könnte, mit ignorieren von dem was ist, mit hoffen, dass alles gut weiter geht, mit verdrängen, schönen Momenten, Traurigkeit, aber auch zulassen und nicht aufgeben, wenn die Angst doch mal zu siegen drohte.

Weiterlesen...

Meine Chance (von: NewLife)

CML - was ist das? Mit Leukämie verbinden wir schreckliche Bilder: Chemo, Haarausfall, Schmerzen und Sterben. Dass es verschiedene Formen und dadurch auch unterschiedliche Behandlungs-Möglichkeiten gibt sieht man im ersten Moment nicht.

Weiterlesen...

Mein persönliches kleines Kunststück... (von Linda76, Offenbach am Main)

Durch das Fenster beobachte ich die schönen dicken Schneeflocken, die sich außerhalb des kleinen beengten Arztzimmers leise auf die Dächer legen, während mir meine Tränen die Wange herunterlaufen. Schwarz auf weiss steht´s auf dem Blatt Papier: Ich habe CML.

Nichts wird mehr sein so wie es war...nie wieder gut...

Das Glück im Unglück zu erkennen gelingt mir im Lauf der Zeit, immer wieder ein kleines bißchen mehr...

Weiterlesen...

Mein Kunststück: Ich und Mr. G. - eine Geschichte aus der Pharmazie (von Schneekaninchen, Augsburg)

Es ist ein neuer Mann in mein Leben getreten – Mr. G. So haben wir ihn genannt. Pünktlich jeden Abend schickt Mr. G. eine SMS und verschwindet dann in meinem Mund. Mr. G. ist sehr teuer. Er ist so teuer, dass ich es selbst kaum glauben kann.

Weiterlesen...

Meine Krankheit - mein Geheimnis (von Stayer)


Vor 3,5 jahren erhielt ich die Nachricht über meine Krankheit. Wie sagte mein Arzt "... Sie sind also der Gewinner einer CML ...".

Weiterlesen...

Beruf-Musik-Vereinsarbeit: ein CML Kunststück (von Enrico, Sachsen)

Ein CML- Kunststück ist für mich die tägliche Herausforderung bei meiner Arbeit. Dann im Posaunenchor spielen, auch das fordert mich ständig. Und nicht zuletzt die Arbeit im Dampfmaschinenverein Roßwein, dort betreue ich die Homepage und bin stellvert. Vorsitzender des Vereins (www.dampfmaschine-rosswein.de). Auf das habe ich nicht verzichtet, es hat mir immer wieder neue Kraft gegeben und Mut dazu.

Enrico (Sachsen)

leukade Im Rahmen des Welt-CML-Tages am 22.9.2017 hat Leukämie-Online / LeukaNET e.V. in Partnerschaft mit der Deutschen... https://t.co/a3o3TAn8uY
leukade Therapietreue: Nur jeder dritte CML-Patient nimmt die Therapie wie verschrieben ein, jeder fünfte ist höchst... https://t.co/RjOlUeW3hP

Der Welt-CML-Tag soll ein öffentliches Bewusstsein für CML schaffen und über diese seltene Form der Leukämie informieren